IT-Woche: "Personelles"

13. Mai 2022, 12:26
  • kolumne
  • it-woche
  • rückblick
  • meinung
image

Das neue 3G: Gekündigt, gegangen worden, gewechselt. Diese Woche wurden viele Personalabgänge bekannt.

Der Versicherer Zurich muss künftig ohne seine Technologie-Chefin Sandra Hauser auskommen. Sie bleibt noch bis Ende Oktober in ihrer Rolle und stellt sich danach einer neuen Herausforderung ausserhalb des Unternehmens.
Den gleichen Schritt wagt auch Adrian Schmid: Der aktuelle Geschäftsführer von eHealth Suisse hat sein persönliches Ziel, ein eigenes elektronisches Patientendossier (EPD) zu besitzen, erreicht, und deshalb gekündigt, wie er uns sagte.
Mutmasslich etwas überstürzter erfolgten die Wechsel bei Salesforce und Bechtle. Erstere installierten schon am 21. April Remi Habib als interimistischen Nachfolger von Petra Jenner, um ihn dann weniger als 4 Wochen später zum definitiven Schweiz-Chef zu ernennen. Bechtle zimmerte nach unserer Anfrage, ob es denn stimme, dass Roger Suter nicht mehr Co-Geschäftsführer in der Schweiz sei, eine Pressemitteilung zusammen, um dann gleich mehrere Personalien anzukündigen. Darunter eben den Weggang Suters sowie die Ankündigung eines neuen Verkaufsteams.
In der Rubrik "Personelles" ist auch die Unia aktiv. Die Gewerkschaft kündigte diese Woche an, ERP, HR und UX künftig aus der Oracle Cloud zu beziehen. Wir haben uns nach möglichen Datenschutzbedenken erkundigt und erhielten zur Antwort, dass die besonders schützenswerten Mitglieder- und Mitarbeiterdaten nie in den USA gespeichert oder dorthin transferiert werden dürfen.
Wirklich datenschutzrelevant ist der Speicherort aber natürlich nicht. Seit 2018 und dem Cloud-Act (Cloud steht übrigens nicht für Cloud, sondern für Clarifying Lawful Overseas Use of Data Act) sind amerikanische Firmen auch dann verpflichtet, US-Behörden den Zugriff auf Kundendaten zu erlauben, wenn die Speicherung nicht in den USA erfolgt.
Mit ähnlichen Fragen wie die Unia hat sich wohl auch Swisscom beschäftigt. Der Telco hat eine auf mehrere Jahre angelegte Vereinbarung zur strategischen Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) bekannt gegeben. Man wolle die Kooperation mit dem Hyperscaler in den nächsten Jahren deutlich ausbauen und selbst in die AWS-Cloud migrieren, heisst es vonseiten Swisscom.

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Hire und Feier

Können die Entlassungen bei Big Tech helfen, den hiesigen Fachkräftemangel zu lösen? Das wäre ein Grund, zu feiern.

publiziert am 25.11.2022
image

Soko Maier: Does one size fit all?

Ein agiles Vorgehen wird in Softwareprojekten oft als Wunderwaffe für das Erreichen komplexer Projektziele angepriesen. Agil wird's schon richten. Aber ist das wirklich so?

publiziert am 24.11.2022
image

IT-Woche: Tour de Suisse (mit einem Abstecher)

Auf der Fahrt von Bern via St. Gallen nach Bremen und zurück besuchen wir Bossinfo, Abacus, Abraxas, Igel und Swisscom.

publiziert am 18.11.2022
image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022