Kanton übernimmt Mehrheit bei EWA-EnergieUri

6. Juni 2023 um 09:33
image
Foto: Kantonn Uri

Die Luzerner CKW gibt nach über 100 Jahren ihre Aktienmehrheit ab. Nun hat die Urner öffentliche Hand wieder das Sagen.

Der Kanton Uri und die Korporation Uri werden in Zukunft mit 51% die Aktienmehrheit von EWA-EnergieUri innehaben. Damit erfüllt der Regierungsrat den Auftrag des Landrats und der Engere Rat der Korporation jenen des Korporationsrats. Die Räte hatten im Zusammenhang mit den anstehenden Konzessionserneuerungen den Erwerb der Aktienmehrheit gefordert, um das Unternehmen für die Umsetzung der kantonalen Energiestrategie zu stärken.
Neu werden der Kanton und die Kooperation zusammen 51% der Aktien besitzen. Zudem sind via den von Swiss Life Asset Managers verwalteten Energieinfrastruktur-Fonds neu auch Schweizer Pensionskassen und Versicherungen als Minderheitsaktionäre beteiligt.
Bisher hielt das Luzerner Energieunternehmen CKW über 61% der Aktien. Die Axpo-Tochter reduziert ihre Beteiligung auf 10%, bleibt aber strategische Ankeraktionärin. CKW hat die Aktienmehrheit von EWA-EnergieUri bereits 1908 übernommen. Nun hat also nach 115 Jahren wieder die Urner öffentliche Hand das Sagen beim Energieunternehmen des Kantons.
Die Stromerzeugung ist das Kerngeschäft von EWA-EnergieUri und die Sicherstellung der Stromversorgung des Kantons im Rahmen der Energiewende dementsprechend der Haupthintergrund für den Wechsel der Besitzerschaft. Über ihre Tochterfirma Comdatanet bietet der Energieversorger aber auch ICT-Dienstleistungen in den Bereichen Informatik, Telekommunikation, Netzwerke und Multimedia an.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

publiziert am 15.5.2024
image

Schweizer Hoch­leistungs­rechner gehört zur Welt­spitze

Die leistungsfähigsten Supercomputer der Welt stehen allesamt in den USA. In Europa ist die Konkurrenz nahe beieinander.

publiziert am 14.5.2024
image

Psychiatrie Winterthur sucht neues KIS als Polypoint-Ersatz

Die Integrierte Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland beschafft ein neues Klinikinformationssystem (KIS). Grund dafür ist ein Strategiewechsel des bisherigen Lieferanten.

publiziert am 14.5.2024
image

EFK verteilt Hausaufgaben ans E-ID-Projektteam

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat sich mit dem E-ID-Projekt des Bundes befasst. Sie zeigt den Verantwortlichen auf, woran es noch fehlt.

publiziert am 13.5.2024 3