Kudelski eröffnet neues Security-Zentrum in Madrid

6. Juli 2022, 14:24
  • channel
  • kudelski
image
Foto: Francesco Zivoli / Unsplash

Das Cyber Fusion Center soll die bereits bestehenden in der Schweiz und den USA verstärken.

In Madrid ist ein weiteres Cyber Fusion Center (CFC) von Kudelski eröffnet worden, teilt das Unternehmen mit. Damit reagiere man auf das Wachstum von Kudelski Security in Europa.
Das CFC in Spanien werde die Reichweite der bestehenden Zentren in der Schweiz und den USA erweitern, heisst es weiter. 2017 sei die CFC-Strategie überarbeitet und die Plattform für Managed Detection and Response (MDR) neu aufgebaut worden.
"Im Zuge unseres Wachstums haben wir weitere Zentren eingerichtet. Dies ermöglicht es uns, Cyber-Spezialisten in der Nähe der Kunden einzustellen, was uns Vorteile in Bezug auf die lokale Sprache und Zeitzone bietet und unsere Reaktionsfähigkeit verbessert", erklärt Andrew Howard, CEO von Kudelski Security, in der Mitteilung.
Das neue Zentrum befindet sich in einer bereits bestehenden Niederlassung in Madrid. Mit einem "rund um die Uhr" MDR-Service werde jetzt der Einblick in Bedrohungen und Sicherheitslücken in IT-, Cloud-, Endpunkt- und ICS-Umgebungen verstärkt, so die Mitteilung.

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022