Kyndryl schliesst den nächsten grossen Cloud-Pakt

24. Februar 2022, 12:30
  • channel
  • cloud
  • vmware
  • aws
  • kyndryl
image
Foto: Kyndryl

Das IBM-Spinoff baut seine globalen Partnerschaften aus und geht eine Kooperation mit AWS ein.

Alexander Dalheimer, Leiter von Kyndryl in der Schweiz, hatte es im November 2021 im Interview mit inside-it.ch schon angekündigt: Das IBM-Spinoff werde sich im Rahmen von Partnerschaften für andere Unternehmen öffnen. Nun also für AWS. Noch im vergangenen Jahr gab man die Partnerschaften mit Microsoft, VMware und SAP bekannt.
"Neu betreiben wir nicht nur, was IBM baut, sondern auch, was andere Technologiefirmen wie Oracle, Dell, AWS, Microsoft, etc. bauen", sagte Dalheimer. Mit AWS ist nun eine weitere gewichtige strategische Partnerschaft geschlossen worden.
"Neben der Zusammenarbeit mit AWS zur Bereitstellung von Lösungen für die wichtigsten Unternehmenskunden von Kyndryl auf der ganzen Welt plant Kyndryl, seine eigene interne Infrastruktur in der Cloud aufzubauen und AWS als bevorzugten Cloud-Anbieter zu nutzen", heisst es in einer Mitteilung. Als Teil dieser Ankündigung wird AWS zum Kyndryl Premier Global Alliance Partner.
Die beiden Unternehmen würden in den Aufbau einer sogenannten globalen "AWS-Praxis" investieren, also ihre gemeinsamen Fähigkeiten und Dienstleistungen kombinieren. Auch werde Kyndryl ein AWS-Cloud-Kompetenzzentrum einrichten, "um Kundenlösungen und -services zur Unterstützung unternehmenskritischer Infrastrukturen, Technologien der nächsten Generation und zur Modernisierung von Anwendungen und Arbeitsabläufen in allen Branchen anzubieten".
Weiter gaben die beiden neuen Partner bekannt, dass sie einen Accelerator für VMware Cloud on AWS entwickeln und dabei ihre "engen Partnerschaften mit VMware" nutzen würden. Es gebe noch viele Kyndryl-Kunden, die VMware lokal ausführen. Denen wolle man einen Weg zur VMware Cloud on AWS eröffnen, so die Mitteilung.

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022
image

Siemens übernimmt Software-Anbieter Brightly

Der Kauf des Anbieters von Software für Anlagen- und Wartungsmanagement kostet Siemens mehr als 1,5 Milliarden Dollar.

publiziert am 28.6.2022