Logitech wird zum Spielkonsolen-Hersteller

19. September 2022, 13:57
  • technologien
  • logitech
  • hardware-vendor
image
Geleakte Bilder des Logitech-Geräts waren im August auf Twitter zu finden.

Mit einem Handheld-Gerät, das an den Nintendo Switch erinnert, versucht sich Logitech im Cloud-Gaming-Markt. Es soll noch diese Woche präsentiert werden.

Logitech will seinen wichtigen Gaming-Bereich ausbauen. Der Hersteller von Peripheriegeräten werde in der laufenden Woche erstmals eine Spielkonsole vorstellen, bestätigte Firmenchef Bracken Darrell gegenüber der 'Finanz und Wirtschaft' ('FuW'). "Für uns ist das kein waghalsiger Schritt, sondern eher eine logische Weiterentwicklung", so der Logitech-CEO.
Anfang August hatte Logitech eine Partnerschaft mit Tencent Games bekannt gegeben. Man wolle gemeinsam ein Cloud-Gaming-Handheld-Gerät lancieren, das verschiedene Anbieter unterstützen soll. "Logitech G und Tencent Games haben eine gemeinsame Vision von der Zukunft des Spielens und setzen sich dafür ein", hiess es in der damaligen Mitteilung. Logitech habe "die Hardware gemacht" und Tencent die Software, sagt CEO Darrell gegenüber der 'FuW' (Paywall).
Vor wenigen Wochen sind erste Bilder des Handhelds geleakt worden. Es erinnert an die Nintendo Switch. Weiter sind auf dem Bildschirm der Google Play Store, Xbox Cloud Gaming, Nvidia GeForce Now, Steam, Chrome und Youtube zu erkennen. "Dieses Gerät ist das einzige, das auf alle Spiele der unterschiedlichen Dienste zugreifen und dabei auch noch mobil sein kann", zitiert heute die 'FuW' den Logitech-Chef.
Angaben zum Preis gibt es noch keine. Dem Bericht zufolge kommt das Gerät zuerst in den USA auf den Markt.

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023