LUKB holt Chief Product Officer von Finnova als neuen Technologie-Chef

5. Juli 2022, 08:48
image
Ökonom Simon Kauth tritt seine Stelle bei der LUKB am 1. Januar 2023 an. Foto: LUKB

Anfang Jahr hatte die Luzerner Kantonalbank einen Umbau der Organisation angekündigt. Nun ernennt das Institut Simon Kauth zum Leiter Technologie & Services.

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) ernennt Simon Kauth per 1. Januar 2023 zum neuen Mitglied der Geschäftsleitung. Er übernimmt die Verantwortung für das neu strukturierte Departement Technologie & Services, wie die Bank mitteilt.
Bereits im Januar 2022 hatte die LUKB bekanntgegeben, ihre Organisation anzupassen. So wechselt unter anderem der Bereich Informatik, der aktuell CFO Marcel Hurschler unterstellt ist, in das bisherige Departement Marktservices. Ziel sei es, die wichtiger werdenden Themenfelder IT und Digitalisierung in der Organisation besser zu verankern, hiess es damals.
Der neue Technologie-Chef Kauth soll bei seinem Stellenantritt Anfang nächstes Jahr rund 250 Vollzeitstellen unter sich haben. Der Ökonom mit Doktortitel der HSG verfügt über Berufserfahrung sowohl im Banking als auch auf der Seite der Anbieter von Kernbanken-Software. Zuletzt amtete Kauth fast 6 Jahre als Chief Product Officer beim Bankensoftwarehersteller Finnova. Zuvor leitete er bei Avaloq den Bereich Innovation Development.

Loading

Mehr zum Thema

image

Tech-Chefin der CS Schweiz will nach knapp 6 Monaten schon wieder weg

Im Juni kündigte die Informatik-Chefin der CS-Gruppe Aufräumarbeiten und Einsparungen an. Nun wird bekannt, dass Schweiz-CTIO Kirsten Renner die kriselnde Grossbank verlässt.

publiziert am 19.8.2022
image

Zwei Schweizer Bronzemedaillen an der internationalen Informatik-Olympiade

Elias Bauer und Josia John heissen die Gewinner einer Medaille.

publiziert am 18.8.2022
image

Die PCP-Gruppe verliert ihren CEO und CMO

Malte Polzin hat die Geschäftsführung der PCP-Gruppe verlassen und seine Aufgaben an COO Marcel Weber übergeben.

publiziert am 17.8.2022
image

Comparis-Chef Neubauer verlässt das Unternehmen

Interimistisch übernimmt ein Delegierter des Verwaltungsrats. Die Nachfolge werde im September geklärt, heisst es.

publiziert am 17.8.2022