Management-Buy-out bei Amazee Metrics

24. Mai 2022, 12:29
  • channel
  • übernahme
  • management
image
Ein Teil des Teams von Advance Metrics. Evelyn Thar ist die Dritte von links. Foto: Advance Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

Aus Amazee Metrics, bisher eines der 3 Unternehmen der Amazee-Gruppe, ist Advance Metrics geworden. Die Umbenennung erfolge im Rahmen eines Management-Buy-outs, wie das Unternehmen mitteilt. Die Amazee-Gruppe besteht somit noch aus Amazee Labs und Amazee I/O.
Amazee Metrics wurde gemäss der Mitteilung von seiner Mitgründerin und Chefin Evelyn Thar übernommen. Sie bleibt CEO und ist jetzt auch Verwaltungsratspräsidentin von Advance Metrics. Neben der neuen Eigentümerstruktur ändere sich nur der Name, wird in der Mitteilung betont.
Amazee Metrics, beziehungsweise neu eben Advance Metrics, ist auf die drei Bereiche Onlinemarketing, Data Analytics und Digital Marketing Compliance fokussiert. Zu den Kunden gehören Implenia, die ETH Zürich, Sonova, 20 Minuten, The Dolder Grand, Barry Callebaut und die ÖKK. Die Firma beschäftigt nach eigenen Angaben Mitarbeitende in der Schweiz, Deutschland und Südafrika.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022