Microsoft erinnert an das Support-Ende von Server 20H2

25. Juli 2022, 14:49
  • technologien
  • microsoft
  • support
  • business-software
image

Die Unterstützung für die Windows-Server-Version 20H2 endet am 9. August. Damit wird auch der Semi-Annual Channel (SAC) endgültig eingestellt.

Mit dem Patch Day vom August stellt Microsoft die Unterstützung der Windows-Server-Version 20H2 ein. Ab dem 9. August erhalte die Server-Version keine Sicherheits- und Qualitätsupdates mehr, schreibt Microsoft. Deshalb erinnert das Unternehmen die Anwender erneut daran, auf eine aktuelle Version zu wechseln.
Bei Windows Server 20H2 handelt es sich um die letzte Version, die im "Semi-Annual Channel" (SAC) bereitgestellt wurde. Im Juli 2021 hat Microsoft angekündigt, sich von diesem Halbjahresrhythmus zu verabschieden und seine Versionen nur noch in einem "Long-Term Servicing Channel" (LTSC) herauszugeben.
Mit dem LTSC werde alle 2 bis 3 Jahre eine neue Hauptversion von Windows Server veröffentlicht, so Microsoft. Benutzer hätten Anspruch auf 5 Jahre Mainstream-Support mit neuen Funktionen und Patches sowie 5 zusätzliche Jahre erweiterten Support. Einen Überblick über die Support-Laufzeiten der verschiedenen Server-Versionen gibt es online.

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022