Microsofts globaler Channelchef geht von Bord

17. Mai 2022, 09:09
  • people & jobs
  • management
  • microsoft
image
Rodney Clark. Foto: Microsoft

Der Microsoft-Veteran Rodney Clark wechselt nach nur einem Jahr auf seinem Posten zu einem Partnerunternehmen.

Der Microsoft-Mann Nick Park hat in einem Blogpost verkündet, dass Rodney Clark, Corporate Vice President of Global Channel Sales und damit der globale Channelchef des Softwareriesen, das Unternehmen verlässt. Clark habe sich dazu entschlossen, einen neuen Job bei einem grossen Microsoft-Partner anzutreten.
Clark scheint sich kurzfristig zu diesem Schritt entschieden zu haben, denn eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger hat Microsoft noch nicht bestimmt. Man diskutiere dies gegenwärtig und wolle sich per 1. Juli festlegen, wer Clarks Nachfolge als oberster Verantwortlicher für das Partnergeschäft übernimmt, schreibt Park. Am 19. und 20. Juli steigt die jährliche grosse Partnerkonferenz Inspire und dort soll diese Person dann vorgestellt werden.
Rodney Clark hat insgesamt rund 25 Jahre lang für Microsoft gearbeitet. Vor etwas mehr als einem Jahr löste er Gavriella Schuster ab und wurde oberster Channelverantwortlicher.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022 1
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022