Grosse Verspätung für Microsofts neue Exchange-Server-Version

7. Juni 2022, 13:56
image
Foto: Sigmund / Unsplash

Die Roadmap für die neuste Version von Exchange Server wurde aktualisiert. Der nächste Release ist erst für 2025 vorgesehen.

Microsoft hat die Roadmap für Exchange Server aktualisiert und gleichzeitig bekannt gegeben, dass die nächste Version erst 2025 erscheinen wird – ganze 4 Jahre später als bereits einmal angekündigt. Wie 'The Register' berichtet, erinnerte der Software-Konzern bei der Ankündigung zuerst an ein früheres Versprechen, gemäss dem bereits per Ende 2021 eine neue Version von Exchange auf Abonnementbasis hätte eingeführt werden sollen.
In einem Blogbeitrag geht das Unternehmen auf zahlreiche Sicherheitsverbesserungen ein, die an der Software vorgenommen wurden. Nicht zugeben will Microsoft gemäss 'The Register' hingegen, dass die Bemühungen für mehr Sicherheit der Grund für die Verschiebung des Releases waren. Stattdessen erklärte der Konzern, dass sich die Entwickler auch weiterhin auf die Sicherheit konzentrieren, "aber jetzt auch bereit sind, unsere langfristige Roadmap für Exchange Server mitzuteilen".
Gemäss der Roadmap soll die neuste Version von Exchange Server in der zweiten Hälfte des Jahres 2025 auf den Markt kommen. "Die nächste Version wird Server- und CAL-Lizenzen erfordern und nur für Kunden mit Software Assurance zugänglich sein, ähnlich wie die Sharepoint-Server- und Project Server-Abonnement-Editionen", heisst es in dem Beitrag weiter. Ebenfalls erklärt wird, dass für das kommende Upgrade "möglicherweise keine neue Hardware angeschafft oder Postfächer verschoben werden müssen." Zudem sollen Upgrades auf die nächste Version laut den Angaben einfacher sein als frühere Upgrades.
Wer die Funktionen testen möchte, kann sich bei Microsoft für ein Technology Adoption Program bewerben, um einen früheren Zugang zur neusten Version von Exchange zu erhalten.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Auch Swissquote hat jetzt eine Twint-App

Twint zählt 4 Millionen User und ist ab sofort auch für Kunden von Swissquote verfügbar.

publiziert am 9.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022