Mobilezone will Aktionäre an "überschüssigem Kapital" beteiligen

21. Juni 2022, 12:21
  • channel
  • mobilezone
  • geschäftszahlen
image
Der Mobilezone-Hauptsitz in Rotkreuz. Foto: zVg

Anlässlich der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms über 45 Millionen Franken betonte Mobilezone, dass man auch weiterhin einen hohen Cashflow erwirtschaften werde.

Im Rahmen seiner Ausschüttungsstrategie soll neben attraktiven Dividenden auch überschüssiges Kapital an die Aktionäre zurückgeführt werden. Mit diesen Worten begründet Mobilezone das nun angekündigte Aktienrückkaufprogramm im Wert von maximal 45 Millionen Franken. Der Rückkauf erfolge zum Zweck der Kapitalherabsetzung, die der Zustimmung zukünftiger Generalversammlungen unterliege, heisst es ausserdem.
Gestartet werden soll das Programm voraussichtlich unmittelbar nach Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2022 am 19. August. Es soll 3 Jahre lang bis Mitte 2025 laufen. Die erste Tranche werde höchstens 12 Millionen Franken umfassen, ist einer Mitteilung zu entnehmen. Abgewickelt werde der Rückkauf der Aktien an der SIX Swiss Exchange über eine separate Handelslinie. Nur bei grösseren Übernahmen oder einer Verschlechterung der geopolitischen Lage behalte man sich vor, "den Rückkauf auszusetzen oder den Wert des Programms" anzupassen.
Der Konzern meint auf diesem Wege Vertrauen demonstrieren zu müssen, indem er "auch weiterhin einen hohen Cash Flow zu erwirtschaften" verspricht. Dahinter stehe, heisst es zur Erklärung, eine weiterhin konservative Finanzierungspolitik. Ausserdem gehe man davon aus, auch künftig "ausreichende Finanzmittel und eine solide Bilanzstruktur zu besitzen, um betriebliche Investitionen sowie allenfalls wertschaffende ergänzende Akquisitionen zu tätigen".

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022