Netcetera übernimmt Mehrheit an Braingroup

31. Oktober 2023 um 09:04
  • channel
  • Übernahme
  • netcetera
  • braingroup
  • Fintech
image
Netcetera-CEO Carsten Wengel

Der Software-Hersteller erhöht die Beteiligung an der Braingroup. Wir haben mit CEO Carsten Wengel über die Gründe gesprochen und ihn gefragt, ob es zu Entlassungen kommt.

Netcetera hat per Ende August weitere 45% am Hersteller von Finanzberatungs-Software Braingroup übernommen. Mit den 33%, die Netcetera bereits seit 2008 hält, kontrolliert das Software-Haus damit die Mehrheit. Die verbleibenden Anteile würden mehrheitlich vom Leadership Team und von Braingroup-Mitarbeitenden gehalten, teilt Netcetera mit.
Braingroup und Netcetera würden bereits seit über 20 Jahren zusammenarbeiten, sagte CEO Carsten Wengel zu inside-it.ch. "Ihre Software Omnium ist als Whitelabellösung bei über 100 Banken und Versicherungen in der Schweiz im Einsatz", weshalb Braingroup nach der Übernahme "voll auf die Digital-Banking-Strategie von Netcetera einzahlt".

Brand und Mitarbeitende bleiben

Die Marke Braingroup bleibe auch nach der Integration in Netcetera erhalten und niemand von den 51 Mitarbeitenden soll die Stelle verlieren. "Es sind keine Entlassungen vorgesehen", so Carsten Wengel. Im Gegenteil würde man sowohl in der Schweiz und perspektivisch auch im deutschsprachigen Ausland Wachstumspotenzial sehen.
"Die Verträge sind allesamt unterschrieben, das Closing ist für Ende 2023 vorgesehen", so Wengel. Zustimmen müssen auch noch die Wettbewerbsbehörden.

Carsten Wengel im Interview

Am kommenden Freitag publizieren wir ein grosses Interview mit Carsten Wengel. Er war zu Gast in unserem Podcast "Die IT-Woche" und hat über sein erstes Jahr bei Netcetera gesprochen. Dabei erklärte er unter anderem, welchen Bereich sein Unternehmen abgestossen hat.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Radicant verkleinert Geschäftsleitung

Co-Gründer und Chief Product Officer Rouven Leuener verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsleitung wird von sechs auf fünf Personen reduziert.

publiziert am 16.4.2024
image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024