Netguardians und Cybera verstärken Zusammenarbeit

25. April 2022, 13:58
image
Illustration: Undraw

Mit der strategischen Partnerschaft wollen die beiden Schweizer Firmen Finanzbetrug besser bekämpfen.

Netguardians mit Hauptsitz in Yverdon-les-Bains und Cybera mit Hauptsitz in Zürich geben eine strategische Partnerschaft bekannt. Netguardians entwickelt eine Betrugspräventionssoftware, die mithilfe künstlicher Intelligenz genaue Kundenprofile erstellt, mit denen jede Transaktion verglichen wird, um das Risiko zu bewerten. Cybera bietet eine globale Plattform zur Online-Meldung von Finanz-Cyberkriminalität und unterstützt Opfer beim Wiederbeschaffungsprozess. Die Plattform teilt nicht-öffentliche Cybercrime-Daten in Echtzeit mit Finanzinstituten.
In einer Mitteilung erklärt Joël Winteregg, Mitbegründer und CEO von Netguardians, die Beträge, die Cyberkriminelle durch Betrug erbeuten, würden jährlich zunehmen. "Durch die Partnerschaft mit Organisationen wie Cybera glauben wir, dass wir diese erheblich reduzieren können. Je mehr wir unsere Kräfte bündeln und Fachwissen austauschen, desto besser können wir die Kriminellen stoppen." Auch für Nicola Staub, Mitgründer und CEO von Cybera, bringt die Zusammenarbeit Vorteile. Sie werde "laufenden Bemühungen ergänzen und der Finanzdienstleistungsbranche dabei helfen, ihre Kunden und ihr Geschäft besser zu schützen".

Loading

Mehr zum Thema

image

Trend Micro: 88% der Schweizer Unternehmen von Cyberangriffen betroffen

Die Wahrscheinlichkeit für einen Angriff auf ein Unternehmen wird immer grösser und die Bedrohungslage immer unübersichtlicher.

publiziert am 21.11.2022
image

Die All for One Group wächst kräftig

Durch die Integration von Zukäufen verbucht der IT-Berater ein deutliches Plus. Künftig will der SAP-Spezialist das Microsoft-Angebot ausbauen.

publiziert am 21.11.2022
image

IT-Problem: Kriminelle bestehlen St. Galler Kantonalbank

Beim Ostschweizer Institut konnte ein Konto stark überzogen werden. Der Grund war laut SGKB eine "sehr spezifische Latenz".

publiziert am 18.11.2022
image

Schweizer Polizei verhaftet berüchtigten Cyberbanden-Chef

"Jabberzeus"-Anführer Vyacheslav "Tank" Penchukov wurde in Genf verhaftet. Schweizer Behörden wollen ihn nun an die USA ausliefern.

publiziert am 17.11.2022 3