Neue Direktorin für Förderagentur Innosuisse gewählt

15. Mai 2024 um 12:59
image
Dominique Gruhl-Bégin ist seit 2016 bei Innosuisse. Foto: zVg

Dominique Gruhl-Bégin wird im August ihre neue Position bei der Förderagentur übernehmen. Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück.

Der Verwaltungsrat von Innosuisse hat Dominique Gruhl-Bégin zur neuen Direktorin gewählt. Der Bundesrat habe dieser Wahl zugestimmt, wie er mitteilt. Die neue Innosuisse-Direktorin werde ihre Stelle ab dem 12. August 2024 übernehmen.
Die bisherige Direktorin Annalise Eggimann tritt aus Altersgründen zurück. Bis zu ihrer Pensionierung im Frühjahr 2025 werde sie weiterhin als Delegierte ihr Amt als Vorsitzende der Innosuisse-Präsidentschaft des europäischen Netzwerks der Innovationsagenturen TAFTIE ausüben, heisst es weiter.
Dominique Gruhl-Bégin ist schweizerisch-kanadische Doppelbürgerin und begann ihre berufliche Laufbahn als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Montreal, bevor sie als Management-Beraterin und Spezialistin im Bereich Supply-Chain-Management in den USA und in der Schweiz tätig war. Sie verfügt über einen Masterabschluss in Wirtschaftswissenschaften und hat einen weiteren Masterabschluss in Kunstgalerie- und Museumsstudien an der Universität Leeds erworben. Weitere berufliche Stationen der 48-Jährigen umfassen eine Kunstgalerie, die öffentliche Verwaltung, die kanadische Botschaft in Bern und aktuell den Startup-Förderer Serpentine Ventures, wo sie als CEO amtet.
Ab August 2016 war Dominique Gruhl-Bégin stellvertretende Leiterin des Bereichs Startup und Entrepreneurship in der Geschäftsstelle der damaligen Kommission für Technologie und Innovation KTI. Später übernahm sie die Leitung des Bereichs Nachwuchsförderung und Gründerszene bei Innosuisse.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Zürcher Justizdirektion beschafft IT-Unterstützung

Die Direktion schliesst mit zahlreichen IT-Dienstleistern Rahmenverträge über mehrere Millionen Franken für Personalressourcen ab.

publiziert am 10.6.2024
image

Schwyzer Kantonsratsdebatten können im Internet übertragen werden

Die Regierung war zwar dagegen, das Volk hat sich aber dafür entschieden.

publiziert am 10.6.2024 1
image

Neuer Leitfaden für den M365-Einsatz in Gemeinden

Die Zürcher Datenschutzbeauftragte erklärt, was bei der Einführung von Microsoft 365 berücksichtigt werden sollte, etwa mit Blick auf den Cloud Act.

publiziert am 7.6.2024 2
image

Neuer Steuerungsausschuss Cyberstrategie steht

Das Gremium soll die Nationale Cyberstrategie prüfen und weiterentwickeln. Maya Bundt übernimmt das Präsidium.

publiziert am 7.6.2024 1