Online-EPD-Eröffnung mit SwissID in 18 Kantonen möglich

13. März 2024 um 14:05
image
Foto: John Schnobrich / Unsplash

In gewissen Kantonen entfällt der Gang zum Schalter künftig. In anderen muss man noch persönlich vorsprechen, um ein E-Patientendossier zu eröffnen.

Seit August 2023 kann das elektronische Patientendossier (EPD) mit einer SwissID in bestimmten Kantonen vollständig online eröffnet werden. Möglich war dies bisher in den Kantonen Basel-Stadt, Bern, Schaffhausen, Solothurn, Zug und Zürich. Wie Swisssign, Herausgeber der SwissID, in einer Mitteilung schreibt, sollen nun 12 weitere Kantone hinzukommen.
Neu können mit der SwissID auch im Aargau, in den beiden Appenzell, Basel-Landschaft, Fribourg, Glarus, Graubünden, Nidwalden, Schwyz, St. Gallen, Thurgau und Wallis online EPDs eröffnet werden können, ohne dass dafür ein Schalter aufgesucht werden muss. Der komplette Identifikationsprozess soll digital und ohne persönliche Vorsprache stattfinden.
Wir haben bei Swisssign nachgefragt, weshalb die Online-Identifikation in Genf, Waadt, Obwalden, Neuenburg, Jura, Uri, Tessin und Luzern derzeit noch nicht möglich ist. Vom Unternehmen heisst es dazu, dass der Entscheid für eine Online-Identifikation bei den Stammgemeinschaften beziehungsweise bei den Kantonen liegt.
Die Online-Identifikation steht gemäss Swisssign allen Stammgemeinschaften zur Verfügung, die auf die SwissID als Identifikationsmittel setzen und das Verfahren nutzen möchten. Eine schweizweite EPD-Eröffnung im Internet ist derzeit erst mit dem digitalen EPD-Self-Onboarding von der Post und Sanela möglich.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Zürcher Justizdirektion beschafft IT-Unterstützung

Die Direktion schliesst mit zahlreichen IT-Dienstleistern Rahmenverträge über mehrere Millionen Franken für Personalressourcen ab.

publiziert am 10.6.2024
image

Schwyzer Kantonsratsdebatten können im Internet übertragen werden

Die Regierung war zwar dagegen, das Volk hat sich aber dafür entschieden.

publiziert am 10.6.2024 1
image

Neuer Leitfaden für den M365-Einsatz in Gemeinden

Die Zürcher Datenschutzbeauftragte erklärt, was bei der Einführung von Microsoft 365 berücksichtigt werden sollte, etwa mit Blick auf den Cloud Act.

publiziert am 7.6.2024 2
image

Neuer Steuerungsausschuss Cyberstrategie steht

Das Gremium soll die Nationale Cyberstrategie prüfen und weiterentwickeln. Maya Bundt übernimmt das Präsidium.

publiziert am 7.6.2024 1