Orange Business Services hat Nachfolgerin für Reisinger

27. Mai 2022, 13:08
image
Aliette Mousnier-Lompré ist neue CEO von Orange Business Services.

Aliette Mousnier-Lompré heisst die neue CEO von Orange Business Services. Sie ersetzt ab sofort ihren langjährigen Vorgänger Helmut Reisinger.

Mit sofortiger Wirkung hat Orange für seine B2B-Sparte Aliette Mousnier-Lompré zur CEO ernannt. Damit übernimmt sie den Chefposten bei Orange Business Services (OBS). Sie folgt auf Helmut Reisinger, der 2007 zu OBS gestossen war und seit Januar beim Security-Anbieter Palo Alto Networks als CEO für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) sowie Lateinamerika amtet.
Mousnier-Lompré habe OBS bereits seit dem Abgang ihres Vorgängers geleitet, heisst es in einer Mitteilung. Nun werde sie auch Mitglied des Executive Committee der französischen Telekom-Gruppe. Von ihr wird erwartet, dass sie in einem sich rasch verändernden und von der Pandemie geprägten Sektor den Unternehmenskunden ein vollständig integriertes Angebot liefern und sie bei der digitalen Transformation besser unterstützen kann.
Die neue Chefin vom OBS ist laut ihrem Linkedin-Profil schon 2006 zu Orange gestossen und hat dort diverse Managementpositionen bekleidet, bevor sie Ende 2016 zur B2B-Sparte stiess. Zuletzt hat sie bei OBS die Bereiche Global Enterprise Networks und Customer Services and Operations verantwortet.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022
image

IT-Bildungsoffensive: St.Gallen setzt auf Blended Learning

Als einer von 5 Schwerpunkten der IT-Bildungsoffensive testen 4 Berufsfachschulen im Kanton St. Gallen seit 2021 Blended-Learning-Modelle.

publiziert am 23.6.2022