0-Watt-Bildschirm kommt auf den Markt

13. August 2008, 17:02
  • workplace
image

Vergangenen November stellte der deutsch-japanische Computerkonzern Fujitsu Siemens an seiner Hausmesse in Augsburg einen Monitor vor, der im Ruhezustand keinen Strom verbraucht.

Vergangenen November stellte der deutsch-japanische Computerkonzern Fujitsu Siemens an seiner Hausmesse in Augsburg einen Monitor vor, der im Ruhezustand keinen Strom verbraucht. Das Netzteil des Bildschirms schaltet sich vollständig aus, wenn er in den Ruhezustand geht. Wird der PC, an den der Bildschirm angeschlossen ist, wieder in Betrieb gesetzt, so sendet er ein kleines Signal, das die Stromversorgung wieder in Gang setzt. Dies funktioniert sowohl bei analogen wie bei digitalen Monitorausgängen.
Die dadurch erzielte Reduktion des Stromverbrauchs mag auf einen einzelnen Bildschirm gerechnet klein aussehen. Doch verbrauchen Monitore im Stand-by-Betriebe gemäss Fujitsu-Siemens doch zwischen einem und sechs Watt Strom. EU-weit konsumieren elektrische Geräte im Stand-by-Betrieb immerhin etwa 35 Terawattstunden pro Jahr, schätzt die deutsche Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung.
Nun kommt der "0-Watt-Monitor" auf den Markt. Ab sofort gibt es einen 20- und einen 22-Zoll-Monitor mit der Null-Watt-Funktion. Zusätzlich passt der Bildschirm die Helligkeit der Umgebung an, womit sich gemäss Fujitsu Siemens der Energieverbrauch noch einmal bis zu maximal 30 Prozent reduzieren lässt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022