10'000 Zürcher vier Stunden ohne Internet

10. August 2006, 12:55
  • swisscom
  • technologien
image

Heute Morgen wurden im Grossraum Zürich 10'000 Firmen und Haushalte vom Internet getrennt.

Heute Morgen wurden im Grossraum Zürich 10'000 Firmen und Haushalte vom Internet getrennt. Ursache war eine Störung in Swisscoms Fernmeldezentrum Herdern. Laut Swisscom sei um 10.05 Uhr ein Hardware-Fehler aufgetreten, der den Webzugang von 10'000 ADSL-Kunden unterbrochen habe.
Swisscom-Sprecher Sepp Frey sagte gegenüber inside-it.ch, dass die defekte Hardware ersetzt worden sei und das System seit 13.50 Uhr wieder stabil ist. Das definitive "OK" stehe aber derzeit noch aus. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022