10,2 Tb/s: Neuer Glasfaser-Weltrekord

14. März 2011, 10:01
  • international
  • glasfaser
  • fraunhofer
image

Forscher am Berliner Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut haben einen neuen Geschwindigkeitsrekord bei der Langstrecken-Datenübertragung über Glasfasern erzielt: Wie das Institut am letzten Donnerstag anlässlich einer Expertenkonferenz in den USA bekanntgab, ist es ihnen gelungen, auf einer 29 Kilomet

Forscher am Berliner Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut haben einen neuen Geschwindigkeitsrekord bei der Langstrecken-Datenübertragung über Glasfasern erzielt: Wie das Institut am letzten Donnerstag anlässlich einer Expertenkonferenz in den USA bekanntgab, ist es ihnen gelungen, auf einer 29 Kilometer langen Glasfaserleitung eine serielle Datenrate von 10,2 Terabit pro Sekunde bzw. rund 1,26 Terabyte pro Sekunde zu erreichen. Damit wurde der frühere, ebenfalls am Heinrich-Hertz-Institut aufgestellte Rekord um rund das vierfache übertroffen.
Laut dem Forscherteam haben vor allem zwei Innovationen zum neuen Rekord geführt. Erstens konnte die Wiederholungsfrequenz der Lichtpulse auf extrem hohe 1,28 Terahertz gesteigert werden. Oder noch etwas genauer gesagt: Die Forscher haben eine Technologie entwickelt, die das Licht schnell genug schalten kann, so dass alle 0,8 Billionstel Sekunden ein Lichtblitz abgeschickt wird. Der vorangehende Lichtpuls ist in dieser Zeit, trotz Lichtgeschwindigkeit, gerade mal knapp einen Viertel Millimeter weit gekommen.
Zudem ist es den Forschern als zweite Innovation gelungen, laut eigenen Angaben zum ersten Mal in einem derart hohen Frequenzbereich, für die Lichtpulse eine Form der "Quadraturamplitudenmodulation" (QAM) anzuwenden, die es erlaube, pro Puls 4 Bits zu übertragen. QAM bedeutet, dass sowohl die Amplitude als auch die Phase eines Signals gleichzeitig moduliert werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023