100-Dollar-Laptop vor Produktionsstart

1. Dezember 2005, 16:26
  • workplace
  • linux
image

Die Idee des berühmten "Media Labs" am MIT, einen sehr --http://www.

Die Idee des berühmten "Media Labs" am MIT, einen sehr günstigen und äusserst robusten Laptop zu entwickeln, der an Schulen in Entwicklungsländern verteilt werden könnte, nimmt immer konkrete Formen an. Das Gerät sollte nur etwa 100 Dollar kosten und eine Kurbel besitzen, mit der man die Batterie bei Stromausfällen aufladen könnte.
Nun wurde der Auftrag zur Produktion des "100-Dollar-Laptops" ausgeschrieben. Um den Auftrag beworben haben sich gemäss einem Bericht von 'Financial Times Asia' vier taiwanische und ein koreanischer Hersteller. Taiwanische Firmen stellen 80 % aller Noteboos (auf dem chinesischen Festland) her. Initiant und "Media Lab"-Vorsitzender Nicholas Negroponte hofft, schon in den nächsten zwei Wochen den Hersteller des "Volks-Laptops" bekannt geben zu können.
Nächstes Jahr sollen fünf bis zehntausend der Geräte hergestellt und verteilt werden, 2007, so hofft Negroponte, sollen dann bis zu 200 Millionen in die Schulen von unterprivilegierten Ländern gehen. Die Laptops werden über Regierungsinstitutionen verteilt - es fallen keine Kosten für Marketing und Vertrieb an. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022