110 Informatik-Gymi-Lehrer in der Pipeline

20. August 2009, 14:48
  • politik & wirtschaft
  • ausbildung
image

Hasler Stiftung veröffentlicht detaillierte Zahlen zur Entwicklung des Ergänzungsfachs Informatik an den Schweizer Mittelschulen.

Hasler Stiftung veröffentlicht detaillierte Zahlen zur Entwicklung des Ergänzungsfachs Informatik an den Schweizer Mittelschulen.
Dass Informatik (nicht PC-Anwendung) als Fach in den Schweizer Mittelschulen während Jahren nicht mehr existierte, wird weitherum als einer der Gründe für den Nachwuchsmangel bei IT-IngenieurInnen gezählt. Seit dem Schuljahr 2008/2009 gibt es Informatik nun in den meisten Kantonen wieder als Ergänzungsfach. In 26 Mittelschulen wird Informatik bereits angeboten, im Schuljahr 2009/2010 sollen weitere 37 Gymnasien dazu kommen.
Ausbildung angerollt
Gut ausgebildete und motivierte Lehrkräfte bilden den Schlüssel zum Erfolg der Bemühungen, Informatik - heutzutage wohl so etwas wie eine "angewandte Grundlagenwissenschaft" - in der Mittelschule wieder populär zu machen und kompetent zu vermitteln.
In diesem Punkt hat die Hasler Stiftung im Rahmen ihres Förderprogramms FIT (Fit in IT an Gymnasien) enorm engagiert. Nun werden die ersten Resultate des Förderprogramms sichtbar. Zur Zeit absolvieren 110 Lehrpersonen eine zweieinhalbjährige Zusatzausbildung an zehn Schweizer Hochschulen, die sich in einem Konsortium (EFI-CH) zusammengeschlossen haben. Da diese Lehrerinnen und Lehrer während der Ausbildung ihre Pensen reduzieren müssen, hat die Hasler Stiftung einen substantiellen Teil der anfallenden Freistellungskosten übernommen.
Zusätzlich finanziert die Stiftung mehrere Projekte, um die Lehrpersonen im Aufbau des Ergänzungsfachs Informatik zu unterstützen. Nützliche Informationen dazu finden sich im Wiki von EFI-CH.
Bald flächendeckend
Die Hasler Stiftung veröffentlichte heute zudem eine sehr genaue Übersicht über die Einführung des Ergänzungsfachs Informatik an den Schweizer Mittelschulen. Im Schuljahr 2008/09 boten 26 Schulen das neue Fach an, 2009/2010 kommen 37 dazu, ein Jahr darauf folgen weitere 41 Schulen vor allem aus kleineren Kantonen sowie dem Kanton Waadt und dem Tessin und im Schuljahr 2011/2012 ziehen dann auch Mittelschulen in Glarus und Uri nach. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

VMware geht für 61 Milliarden Dollar an Broadcom

Nach CA Technologies und dem Firmenkundengeschäft von Symantec kauft der Chipkonzern mit VMware die nächste Softwarefirma.

publiziert am 27.5.2022
image

Twitter zahlt 150 Millionen Dollar Busse nach Datenschutz-Klage

Beim Social-Media-Konzern herrschen turbulente Zeiten: Schwierige Übernahmegespräche, Aktionärsklage und eine Strafzahlung in den USA. Gleichzeitig verlässt Jack Dorsey den VR.

aktualisiert am 27.5.2022
image

Bundesrat zur Zukunft der Schweiz: "Nehmen wir zur Kenntnis"

Einen Bericht zur Zukunft der Schweiz hat der Bundesrat zur Kenntnis genommen, ohne sich allerdings dazu zu äussern.

publiziert am 27.5.2022
image

Software-Fehler: BMW ruft über 61'000 Autos zurück

Autos sind halt auch nur fahrende Computer.

aktualisiert am 27.5.2022