17'500 InderInnen werkeln für Accenture

25. Juli 2006, 12:49
  • cloud
  • accenture
image

Der IT-Dienstleistungs und Outsourcing-Riese Accenture eröffnet ein viertes Forschungs- und Entwicklungszentrum - im indischen Bangalore.

Der IT-Dienstleistungs und Outsourcing-Riese Accenture eröffnet ein viertes Forschungs- und Entwicklungszentrum - im indischen Bangalore. Mit 100 Wisschenschaftlern will Accenture an neuen Verfahren und Technologien für die Softareentwicklung und Systemintegration arbeiten. Diese können dann - ebenfalls in Bangalore - im Accenture-eigenen "Delivery Center" getestet und eingesetzt werden.
Accenture beschäftigt heute in Indien bereits 17'500 Mitarbeitende in Dienstleistungszentren in Bangalore, Chennai, Hyderabad, Mumbai und Pune. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023