18 Berner Gemeinden testen E-Umzug

1. November 2019, 09:42
  • e-government
image

Im Kanton Bern bieten 18 Gemeinden die Möglichkeit an, Zügelformalitäten online zu erledigen.

Im Kanton Bern bieten 18 Gemeinden die Möglichkeit an, Zügelformalitäten online zu erledigen. Am 1. November startet die zweite Phase des Pilotprojekts E-Umzug.
Erste Erfahrungen gesammelt haben acht Pilotgemeinden, die den Dienst seit 1. Februar anbieten: Langenthal, Thun, Bäriswil, Münsingen, Oberburg, Steffisburg, Wohlen und Zollikofen. Bislang wurden laut Mitteilung mehr als 1500 Umzugsmeldungen online erfasst und die Gemeinden hätten vorwiegend positive Erfahrungen gemacht. Nun startet die zweite Phase mit zehn zusätzlichen Gemeinden: Aarberg, Belp, Farnern, Grosshöchstetten, Konolfingen, Lengnau, Oppligen, Rüderswil, Schüpfen und Spiez.
Im Frühjahr 2020 sollen insgesamt 39 Gemeinden diese E-Gov-Dienstleistung anbieten. Diejenigen Gemeinden, die noch nicht dabei sind, können in der zweiten Phase freiwillig dazustossen, schreibt der Kanton. Voraussetzung sei, dass die Software der Einwohnerkontrolldienste den Standards des Vereins eCH entsprechen. Weiter müssten die Mitarbeitenden eine Schulung besuchen und die Gemeinden den Online-Dienst auf ihrer Website verlinken.
Über die definitive Einführung von E-Umzug entscheidet der Regierungsrat nach einer Evaluation der zweiten Versuchsphase. (kjo/Keystone-sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Bund veröffentlicht App für Ausland­schweizer-Gemein­schaft

Die neue App Swissintouch des EDA soll Ausland­schweizerinnen und -schweizern als Informations- und Kommunikations­plattform dienen.

publiziert am 24.11.2022