18 Millionen zahlende LotusLive-Kunden

11. Dezember 2009, 10:43
  • ibm
  • cloud
  • salesforce
image

Der Informatikkonzern IBM hat erstmals Nutzerzahlen für den Anfang Jahr gestarteten Dienst "LotusLive" bekannt gegeben.

Der Informatikkonzern IBM hat erstmals Nutzerzahlen für den Anfang Jahr gestarteten Dienst "LotusLive" bekannt gegeben. Demnach sollen rund 18 Millionen Kunden zwischen 3 und 79 Dollar pro Monat für die Nutzung des Cloud-basierten E-Mail-, Messaging-, Filesharing- und Webkonferenz-Dienst bezahlen.
Daraus ergibt sich eine interessante Zahlenspielerei, wie 'ZDNet' nachgerechnet hat. Geht man davon aus, dass die 18 Millionen Kunden den Einstiegspreis von 3 Dollar bezahlen, ergeben sich mögliche Einnahmen von rund 648 Millionen Dollar pro Jahr. Sollte der durchschnittliche Kunde allerdings höhere monatliche Gebühren bezahlen, könnte der Umsatz mit "LotusLive" sogar das Jahresergebnis von Cloud-Spezialist Salesforce übertreffen. Dieser rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 1,29 Milliarden Dollar. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1