19. Ausgabe des Finance Forum

15. September 2009, 15:20
  • rechenzentrum
  • zürich
  • finanzindustrie
image

Anfang November findet die 19.

Anfang November findet die 19. Ausgabe des Finance Forum statt. Das nach eigenen Angaben "wichtigste Treffen der Schweizer IT- und Finanzbranche" findet am 3. und 4. November 2009 im Kongresshaus Zürich statt. Die Konferenz will die aktuellen Fragen der Finanzwelt in unterschiedlichen Themenblöcken aufgreifen und richtet sich an Entscheidungsträger der Banken und Finanzdienstleister.
Die "Focus Session" richtet sich auf eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Aspekten des Risikomanagements. Der "Executive Talk" thematisiert den Aufbruch im Banking. Bei vier weiteren Themenblöcken steht die Schnittstelle IT und Finanz im Zentrum. Unter der Leitung von Professor Walter Brenner vom Institut für Wirtschaftsinformatik St. Gallen diskutieren im Panel "How to manage a large global IT organization?" Daniel Ott, CIO Private Banking bei Credit Suisse, Franco Renda, Group Finance CIO bei UBS sowie HP-Schweiz-Chefin Hauke Stars.
Weitere Informationen zum Programm gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022