2 Millionen Dollar frisches Kapital für Lausanner Startup

14. Januar 2011, 10:17
image

Das Lausanner Startup SmallRivers, Betreiber des Internetdienstes paper.

Das Lausanner Startup SmallRivers, Betreiber des Internetdienstes paper.li, hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde 2,1 Millionen US-Dollar erhalten. Paper.li, ein Dienst, der analog einer Tageszeitung versucht, aus dem Twitter-Stream eines einzelnen Nutzers relevante News zu filtern, verfügt derzeit über rund zwei Millionen Nutzer, ist in vier verschiedenen Sprachen erhältlich und publiziert täglich rund 140'000 Nutzer-generierte "Online-Zeitungen".
Mit der Finanzspritze der drei Investmentfirmen Highland Capital Partners, SoftBank Capital und Endeavour Vision wollen die Lausanner vor allem ihre internationale Präsenz ausbauen. Dabei soll auch auf die Unterstützung der Investoren zurückgegriffen werden. Mit Hilfe des japanischen Kapitalgebers SoftBank etwa könne man vor allem die Präsenz in Asien verstärken, sagte Edouard Lambelet von Smallrivers gegenüber Nachrichtenagenturen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022