20 Sekunden Stromunterbruch reisst '20Minuten' vom Netz

27. Mai 2008, 12:54
  • cloud
  • interxion
  • rechenzentrum
image

Austauch einer USV-Anlage bewirkte einen kurzen Unterbruch in der Stromversorgung des Glattbrugger Rechenzentrums von Interxion. Einige Kundenserver fielen daraufhin gerade ein paar Stunden aus.

Austauch einer USV-Anlage bewirkte einen kurzen Unterbruch in der Stromversorgung des Glattbrugger Rechenzentrums von Interxion. Einige Kundenserver fielen daraufhin gleich für ein paar Stunden aus.
Die Online-Ausgabe des Tages-Anzeigers berichtete heute Morgen, "tausende von Homepages" seien heute Morgen wegen eines "Stromausfalls" im Glattbrugger Rechenzentrum von Interxion ausgefallen. Insbesonders betroffen war die Webseite von 20Minuten, die heute bis ungefähr 11.20 Uhr nicht erreichbar war.
Der bekannte Blogger (und inside-it.ch-Kolumnist) BloggingTom fragt heute mit spitzer Feder: Interxion: Wo blieb der Diesel-Generator?
Wie Interxion-Schweiz-Chef Urs Bühler sagt, war der Diesel-Generator (bei Interxion stehen übrigens deren zwei) nicht das Problem. Gemäss Bühler kam es im hochgesicherten Rechenzentrum mit seinen zwei redundanten Anschlüssen an zwei verschiedene Stromlieferanten nicht mal zu einem Unterbruch der Stromversorgung.
Beim Einbau einer neuen USV (USV: unterbrechungsfreie Stromversorgung, die die Server mit Strom aus Batterien versorgt, bis die Dieselgeneratoren einspringen) ist es zu einem 20-sekündigen Unterbruch der Stromversorgung von einigen Servern und Speichern gekommen. Dies weil die USV-Anlagen werkseitig mit einer falschen Einstellung geliefert wurden, so Bühler. Einige Server von Interxion-Kunden starteten nach dem kurzen Unterbruch automatisch wieder, oder konnten wenigstens über Fernwartung wieder hochgefahren werden. Bei einige Servern - eben etwa bei den Webservern von 20Minuten - war dies offenbar aber nicht der Fall.
Ausserdem kamen gewisse Kunden in Probleme, weil ihre Server-Anlagen zu gross für die verfügbaren (bestellten) Strommengen waren, so dass beim Server-Start laufend Sicherungen durchbrannten.
Damit wäre dann auch erklärbar, warum ein Interxion-Kunde bei BloggingTom kommentierte, er wisse gar nicht was los gewesen sein solle. Seine Server seien unterbruchslos gelaufen. (Christoph Hugenschmidt)
(Interessenbindung: Interxion ist als "Partner" ein guter und treuer Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: Tech-Talk mit Adrienne Fichter

Seit fünf Jahren schreibt Adrienne Fichter bei der Republik vereinfacht gesagt über die Schnittstelle von Politik und Technik. Inside-IT-Chefredaktor Reto Vogt spricht in dieser Podcast-Ausgabe mit ihr über Tech-Journalismus und E-ID, E-Voting sowie die Cloud.

publiziert am 18.11.2022
image

Gaia-X will in die Schweiz expandieren

Über 350 Mitglieder zählt das Cloud-Projekt inzwischen. Neu sind die Europäische Zentralbank und Equinix dabei. Der Gaia-X-Vorstand hat auch die Schweiz im Blickfeld.

publiziert am 17.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022
image

Barracuda lanciert M365-Backup in der Schweiz

Backup-Services für Microsoft-365-Daten sind neu auch in der Azure-Region Zürich verfügbar.

publiziert am 14.11.2022