200 Millionen Intel-Dollar für China

16. August 2005, 12:43
  • international
  • intel
  • china
image

Der US Chiphersteller Intel investiert über seinen Risikokapital-Fonds Intel Capital 200 Millionen Dollar in China.

Der US Chiphersteller Intel investiert über seinen Risikokapital-Fonds Intel Capital 200 Millionen Dollar in China. Zweck der Übung: Lokale, technologische Entwicklungen sollen stimuliert werden.
In den Genuss des Geldsegens kommen eine Halbleiter-Design-Firma (Chipsbrand Microelectronics), ein Hersteller von Lösungen für Breitband-Unterhaltung (Onewave Technologies) und ein ASIC-Hersteller (Verisilicon). Erstere entwickelt Halbleiter mobile Speicher und Unterhaltungselektronik, die Shangheier Onewave ist im Geschäft mit Breitband-Inhalten für TV-Settop-Boxen und Verisilicon entwickelt applikationsspezifische Halbleiter.
Intel Capital investiert systematisch und weltweit in Firmen, die an viel versprechenden Technologien arbeiten. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachc­haltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022