2015: SAP will 40 Prozent Channelanteil

3. Dezember 2012 um 15:21
  • sap
image

33 Prozent des Umsatzes von SAP erwirtschaftet das Softwareunternehmen über den indirekten Verkauf, sprich über den Channel.

33 Prozent des Umsatzes von SAP erwirtschaftet das Softwareunternehmen über den indirekten Verkauf, sprich über den Channel. Ziel sei es, bis 2015 zu erhöhen und zwar auf 40 Prozent, schreibt 'crn.com'. Diese Zahl könnte noch steigen, denn 88 Prozent der SAP-Neukunden sind KMU, die in der Regel von Business-Partnern betreut werden. (hal)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Coop setzt auf KI und neue SAP-Lösung

Eine zusammen mit SAP entwickelte Warenversorgungs-Lösung wird gerade ausgerollt. Eine eigene KI für Mitarbeitende ist ebenfalls geplant.

publiziert am 12.4.2024
image

Bei SAP startet der Stellenabbau

Im Rahmen einer Reorganisation werden beim ERP-Anbieter Stellen gestrichen. Allein in Deutschland sollen 2600 Angestellte betroffen sein.

aktualisiert am 11.4.2024
image

Migros schreibt bei SAP-Projekt 80 Millionen Franken ab

Im Rahmen eines Migrationsprojekts auf SAP S/4Hana ist es bei der Migros zu einer Wertminderung in Millionenhöhe gekommen.

publiziert am 27.3.2024
image

Kantonsspital St. Gallen regelt SAP-Nachfolge

Weil SAP die Patientenmanagement-Software IS-H nicht weiterentwickelt, vergibt das KSSG 4,6 Millionen Franken freihändig an T-Systems.

publiziert am 26.3.2024