2015: SAP will 40 Prozent Channelanteil

3. Dezember 2012, 15:21
  • sap
image

33 Prozent des Umsatzes von SAP erwirtschaftet das Softwareunternehmen über den indirekten Verkauf, sprich über den Channel.

33 Prozent des Umsatzes von SAP erwirtschaftet das Softwareunternehmen über den indirekten Verkauf, sprich über den Channel. Ziel sei es, bis 2015 zu erhöhen und zwar auf 40 Prozent, schreibt 'crn.com'. Diese Zahl könnte noch steigen, denn 88 Prozent der SAP-Neukunden sind KMU, die in der Regel von Business-Partnern betreut werden. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023
image

SAP-Consultant Evora expandiert in die Schweiz

Das deutsche Unternehmen hat eine Schweizer Tochtergesellschaft gegründet. Damit sollen Projekte im Lande einfacher abgewickelt werden können.

publiziert am 4.1.2023
image

Novo BC führt S/4Hana-Migration für den Kanton Aargau aus

Der Kanton Aargau will seine Applikation für das Rechnungswesen modernisieren. Dazu wurde ein Auftrag in der Höhe von 5 Millionen Franken vergeben.

publiziert am 12.12.2022
image

SAP stellt "Patient Management" ein

Die Softwareschmiede will im Health-Bereich vermehrt auf Partner setzen und IS-H mit dem Support-Ende von ECC ebenfalls nicht mehr unterstützen. Die DSAG bedauert den Entscheid.

publiziert am 5.12.2022