28 Schweizer Startups sind Finalisten der Red Herring 100 Europe

26. März 2009, 10:20
  • technologien
  • startup
  • konferenz
image

Die Schweiz scheint nach wie vor ein guter Platz für Startups zu sein, wie auch die Finalistenliste der 'Red Herring 100 Europe' zeigt.

Die Schweiz scheint nach wie vor ein guter Platz für Startups zu sein, wie auch die Finalistenliste der 'Red Herring 100 Europe' zeigt. Ganze 28 der insgesamt 211 Finalisten der diesjährigen Preisverleihung stammen aus der Schweiz. Zum Vergleich: Aus dem rund zehn Mal grösseren Deutschland sind 31 Firmen in der Endauswahl. In Fachkreisen gilt die Auszeichnung als äusserst prestigeträchtig.
Unter den nominierten Schweizer Firmen finden sich unter anderem Wuala.
Die 100 Gewinner werden an der vom 31. März bis 2. April stattfindenden Red-Herring-100-Europe-Konferenz in Berlin bekanntgegeben. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Auch Swissquote hat jetzt eine Twint-App

Twint zählt 4 Millionen User und ist ab sofort auch für Kunden von Swissquote verfügbar.

publiziert am 9.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022