30 Stunden Laufzeit für ein 14-Zoll-Notebook?

22. Februar 2011, 05:38
  • international
  • lenovo
image

Lenovo verspricht für seine kommenden "Sandy-Bridge"-Notebooks teilweise erstaunliche Laufzeiten.

Lenovo verspricht für seine kommenden "Sandy-Bridge"-Notebooks teilweise erstaunliche Laufzeiten.
Lenovo hat in den USA die kommenden Modelle seiner ThinkPad-Nodebooks der T-, L- und W-Serien vorgestellt. Eines der hervorstechendsten Merkmale der neuen Geräte soll neben allgemein gesteigerter Performance, insbesondere im Video- und Grafikbereich, die deutlich erhöhte Batterielaufzeit sein. Lenovo-Vertreter sprachen von einer durchschnittlichen Verlängerung um rund 30 Prozent.
Die neuen Modelle, die alle die Modellnummer 20 tragen, (T420, T420, T520, L420, L520 and W520) werden mit Core-i3-, -i5- oder -i7-CPUs von Intel mit der neuen "Sandy-Bridge-Architektur" sowie diskreten Grafikchips von Nvidia ausgerüstet sein. Sie sollen in den USA im März auf den Markt kommen. Wann es in der Schweiz so weit sein wird ist laut der hiesigen Niederlassung des PC-Bauers noch nicht bekannt.
Lenovo gibt (je nach Batteriausstattung) für diverse Modelle Laufzeiten im Bereich von zehn Stunden oder leicht darüber an. Besonders ins Auge sticht aber in dieser Hinsicht das 14-Zoll-Notebook T420. Wenn es mit dem besten erhältlichen 9-Zellen-Akku bestückt wird, verspricht Lenovo dafür bis zu 15 Stunden Laufzeit, und mit einem 9-Zellen-Zusatzakku sogar bis zu 30 Stunden.
Die konkrete Laufzeit hängt natürlich wie üblich stark von der Benutzung der Laptops ab. Die Verbesserung der Laufzeiten basiert unter anderem auf den verwendeten neuen Komponenten aber auch auf diversen Lenovo-eigenen Stromspartechnologien. Diese sollen beispielsweise die Stromzufuhr zu Komponenten und Schnittstellen, die gerade nicht gebraucht werden, senken. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022
image

Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

publiziert am 18.11.2022
image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022