31 InformatikerInnen-Lehrstellen bei der Post

3. Oktober 2007 um 09:14
image

Für die Schweizerische Post wird im Zuge des Technologiewandels die Informatik immer wichtiger, und dieses Phänomen zeigt sich auch deutlich beim Lehrstellenangebot.

Für die Schweizerische Post wird im Zuge des Technologiewandels die Informatik immer wichtiger, und dieses Phänomen zeigt sich auch deutlich beim Lehrstellenangebot. Während die Post 2004 noch 16 Lehrlinge im Bereich Informatik aufnahm, sollen es nächstes Jahr 31 sein, also rund doppelt so viele.
Auch allgemein setzt die Post recht stark auf Lehrlinge. Insgesamt beschäftigt sie momentan 1567 Auszubildende. Nächstes Jahr sollen 614 Lehrstellen neu besetzt werden, 30 Prozent mehr als 2004. Der Anteil der Lehrlinge am gesamten Personalbestand würde damit zum ersten Mal auf über vier Prozent steigen. Die meisten Lehrstellen bietet die Post in den Berufsfeldern Detailhandel und Logistik an. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die Lehren aus dem Educase-Flop

Die Oberaufsicht des Luzerner Kantonsrates fordert nach dem gescheiterten IT-Projekt Konsequenzen. Manches klingt selbstverständlich.

publiziert am 5.7.2024
image

M365: EU-Kommission verklagt EU-Datenschützer

Der Datenschutzbeauftragte hat der Kommission vorgeworfen, Microsoft 365 rechtswidrig einzusetzen. Diese klagt jetzt dagegen – wie auch Microsoft.

publiziert am 5.7.2024
image

Basel-Stadt steckt weitere 15 Millionen in RZ-Infrastruktur

Lake Solutions und Bechtle erhalten Aufträge im VMware-Umfeld beim Kanton. Zuvor hatten schon Netcloud und NorthC Zuschläge erhalten.

publiziert am 5.7.2024
image

Stadt Zürich beschafft Cisco-Produkte für 80 Millionen Franken

Swisscom hat einen Zuschlag der Stadt Zürich über 80 Millionen Franken erhalten und ist bis 2029 für die Lieferung und Wartung von Cisco-Komponenten verantwortlich.

publiziert am 5.7.2024