3Com - mit Open Source gegen Cisco

30. Januar 2007, 16:03
  • technologien
  • cisco
  • applikationen
  • open source
image

Mit der Open Services Networking Strategie und dem Open Network Programm gibt 3com seinen Produkten eine Third-Party-Schnittstelle als Antwort auf die vorherrschenden Single-Vendor-Strukturen mit.

Mit der Open Services Networking Strategie und dem Open Network Programm gibt 3Com seinen Produkten eine Third-Party-Schnittstelle als Antwort auf die vorherrschenden Single-Vendor-Strukturen mit.
Das Beste aus beiden Welten, kompatible Vielfalt auf der Applikationsseite in einem Rahmen der die Einfachheit und die günstigen Kosten von Single-Vendor-Lösungen gewährleistet, lautet das Versprechen von 3Coms Open Services Network. Damit zielt die Initiative direkt gegen Ciscos Single Vendor Integrated Networking Ansatz.
Die Open Services Networking Strategie findet dabei zunächst ihre Umsetzung in der 6000der Router Familie. Für diese, später auch für eine eigene Serie von Routern und Switches, gibt es ab sofort das Open Services Networking Module (OSN|M), ein Paket aus Prozessor, Festplatte, Speicher und Kontroll-Software um Open Source- aber auch Software von 3Com oder Third-Party-Herstellern zu implementieren. Für letztere hat der Netzwerk-Hersteller das Open Network Technology Partner Program (3com|ON) ins Leben gerufen. Das Unternehmen hofft so, in enger Zusammenarbeit mit der Open-Source-Gemeinschaft so wie Applikationsentwicklern ein attraktiveres und flexibleres Softwareangebot für seine Hardware bieten zu können, als es ihm alleine möglich wäre. Das Partnerprogramm sorgt dabei für die Interoperabilität zwischen den verschiedenen Lösungen und der 3com Hardware.
Neben dem Open Source Service Monitoring Bundle, das 3Com zum Launch bereit gestellt hat, gibt es zudem schon Security-, Data- und Sprach-Optimierungsangebote von Q1 Labs, Converged Access und Vericept, so wie eine Virtual Server-Lösung von VMware. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023