"3D-Scanner" für 400 Franken

20. Februar 2012, 08:03
  • hp
image

HP LaserJet-Multifunktionsgerät kann auch dreidimensionale Objekte "scannen".

HP LaserJet-Multifunktionsgerät kann auch dreidimensionale Objekte "scannen".
Hewlett-Packard hat ein Multifunktionsgerät (LaserJet Pro M275nw) auf den Markt gebracht, mit dem man in Farbe drucken, scannen und kopieren kann. Faszinierend an dem Gerät ist, dass man damit nicht nur Texte und Bilder in A4-Format, sondern auch dreidimensionale Objekte erfassen kann. Möglich wird dies durch einen ausklappbaren, mit einer Kamera versehenen Arm (siehe Abbildung). Die Kamera macht sechs Aufnahmen vom Objekt, die vom Scanner zusammengesetzt und mit Lichteffekten versehen werden, so dass eine "3D-artige Darstellung", wie HP schreibt, entsteht.
Das nur etwa 399 Franken teure Multifunktionsgerät kann die gescannten Abbildungen an einen Online-Speicher senden und der Drucker lässt sich über HPs ePrint-Service auch von irgendeinem, mit dem Internet verbundenen Gerätchen aus bedienen. (hc)
(Foto: Ausschnitt aus dem von HP zur Verfügung gestellten Produktfoto)
(Interessenbindung: HP ist als Gold-Sponsor ein wichtiger Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022
image

Vor 75 Jahren: HP wird offiziell zur Firma

Bill Hewlett und David Packard sollen für die Namensfolge von HP eine Münze geworfen haben. Am 18. August 1947 wurde es offiziell registriert.

publiziert am 19.8.2022
image

Bund sichert sich Printer und Zubehör für 80 Millionen Franken

An papierlos ist noch lange nicht zu denken. HP wird die nächsten Jahre für die Drucker der Verwaltung zuständig sein. Ein kleiner Teil des Auftrags geht daneben an Canon.

publiziert am 9.8.2022