400 Millionen Nutzer für Google+ bis Ende 2012?

28. Dezember 2011 um 10:40
  • facebook
  • wachstum
image

Jeden Tag zählt Google+ rund 625'000 neue Nutzer.

Jeden Tag zählt Google+ rund 625'000 neue Nutzer. Bis Ende 2012 dürfte das noch sehr junge soziale Netzwerk somit schon 400 Millionen Mitglieder haben. Das sagt zumindest Paul B. Allen, Co-Gründer des selbst ernannten weltgrössten Genealogie-Internetdienstes Ancestry.com, der sich auch als "inoffizieller Statistiker" für Google+ versteht. Allein im Dezember 2011 habe der neue Google-Service fast ein Viertel der bisherigen Mitglieder eingesammelt, so Allen.
Von Google als Social-Networking-Antwort auf die Dominanz von Facebook mit über 800 Millionen Usern zunächst als Versuchsballon gestartet, ist Google+ erst im September der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Im Oktober bereits vermeldete der Suchmaschinenriese für den neuen Service 40 Millionen registrierte Nutzer.
Facebook selbst wurde auch erst vor etwas mehr als sieben Jahren auf einem Uni-Campus gegründet und hofft, mit dem für April 2012 geplanten Börsengang 10 Milliarden Dollar aufzubringen, womit der Wert des Unternehmens dann, wie Ende November berichtet, auf über 100 Milliarden ansteigen dürfte.
Wie die Nachrichtenagentur 'Bloomberg' Allen in einem Google+-Beitrag zitiert, könnte Google+ von der wachsenden Popularität des Google-Betriebssystems Android profitieren, zumal es einfach sei, sich da anzumelden. Je mehr Transaktionen der Service zähle, desto mehr werden Familienmitglieder und Freunde mitgezogen, desto mehr beschleunige sich das Wachstum, so das Kalkül von Allen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geschäftszahlen: Meta zahlt weiter immense Summen für Metaverse-Vision

Mark Zuckerbergs virtuelle Welt ist vom Hype um Sprachmodelle überrollt worden. Der Facebook-Gründer hält aber unverbrüchlich daran fest – und fährt Verluste ein.

publiziert am 27.4.2023
image

Meta will weitere Tausende Stellen streichen

Die Facebook-Mutter setzt erneut den Rotstift an. Grund dafür sind finanzielle Ziele.

publiziert am 7.3.2023
image

Schlappe und hohe Busse für Meta in Irland

Der Konzern darf personenbezogene User-Daten nicht mehr un­ge­fragt für persona­lisierte Werbung verwenden. Gleich­zeitig büssen die irischen Daten­schützer Meta mit 390 Millionen Euro.

publiziert am 5.1.2023
image

Skandal um Cambridge Analytica: Meta zahlt 725 Millionen Dollar

Der Facebook-Konzern bestreitet jegliches Fehlverhalten, bezahlt aber eine gigantische Summe, um den Gerichtsfall beizulegen.

publiziert am 23.12.2022