4500 Schülerinnen und Schüler am "Informatik-Biber"

7. Dezember 2011, 16:25
  • politik & wirtschaft
image

Mit 87 Schulen und insgesamt 4500 Schüler/innen zeigte der im November durchgeführte zweite IT-Wettbewerb --http://wettbewerb.

Mit 87 Schulen und insgesamt 4500 Schüler/innen zeigte der im November durchgeführte zweite IT-Wettbewerb "Informatik-Biber" eine erfreuliche Bilanz: Rund 1000 Schüler/innen mehr als im Vorjahr verzeichneten die Organisatoren. Aus der Deutschschweiz nahmen 3730 Jugendliche teil, in der Romandie waren es 620 und selbst die Tessiner waren mit 150 Teilnehmern vertreten. Insgesamt erhielten 18 Schüler/innen einen Preis für die beste Leistung des Multiple-Choice-Wettbewerbs.
Der Informatik-Wettbewerb für Schüler soll das Interesse an IT-Themen wecken. Es werden keine Anwenderkenntnisse im Umgang mit dem Computer vorausgesetzt, lediglich "surfen" muss man können, denn der Wettbewerb findet online statt. Daneben soll er die Berührungsängste mit dem Schulfach Informatik abbauen. Unterstützt wird der Informatik-Biber von der Hasler Stiftung. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023