4G-Ausbau-Zwischenbilanz von Swisscom

3. April 2013, 12:59
  • telco
  • swisscom
  • sunrise
  • orange
  • smartphone
image

Langsam aber sicher wächst das LTE-fähige Netz. Bereits 35 Prozent der Schweizer Bevölkerung kann davon profitieren.

Langsam aber sicher wächst das LTE-fähige Netz. Bereits 35 Prozent der Schweizer Bevölkerung kann davon profitieren.
Der Startschuss fiel im vergangenen November in 26 Orten. Nun sind schweizweit bereits 159 Regionen mit einem 4G/ LTE-Netz von Swisscom ausgestattet. Laut eigenen Angaben seien 35 Prozent der Bevölkerung mit dem Netz ausgestattet, und rund 300'000 Kunden nutzen ein 4G-fähiges Smartphone.
Bis Ende Jahr sollen 70 Prozent der Schweizer Bevölkerung auf dem 4G/LTE-Netz surfen können - so wie der Telco vor einem Jahr vorausgesagt hatte. Swisscom will bis 2017 insgesamt rund 1,5 Milliarden Schweizer Franken ins Mobilfunknetz investieren.
Dennoch: Wie auf der sogenannten Abdeckungskarte von Swisscom zu sehen ist, steht dem Telco noch einige Arbeit bevor.
Sunrise und Orange ziehen nach
Noch Ende Mai 2012, nach der umstrittenen Mobilfunkfrequenz-Auktion, war es gar nicht sicher, ob Sunrise und Orange überhaupt auf den LTE-Zug aufspringen würden. Beide Telcos haben sich überlegt, ob sie eine Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht gegen die Auktion der Mobilfunkfrequenzen einreichen sollen.
Die Beschwerde wurde nicht eingereicht, und die beiden Telcos stiegen mit einer kleinen Verzögerung zu Swisscom auch ins 4G/LTE-Geschäft ein voraussichtlich die vierte Mobilfunkgeneration verfügbar sein werden. Der Telco investiert nach eigenen Angaben über 700 Millionen Franken in die Modernisierung sowie den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes - halb so viel wie Swisscom.
Sunrise teilte Ende 2012 mit, dass nach der laufenden Testphase unter anderem in der Agglomeration Zürich und in Zug erste Pilotnetze in Betrieb genommen werden sollen. Bis Ende 2013 soll die LTE-Abdeckung von Sunrise auf 19 Standorte erweitert werden. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023