713 Millionen Menschen im Internet

15. August 2006 um 14:21
  • technologien
  • global
image

Gemäss Zahlen von comScore World Metrix haben im Juni dieses Jahres 713 Millionen Menschen weltweit das Internet genützt.

Gemäss Zahlen von comScore World Metrix haben im Juni dieses Jahres 713 Millionen Menschen weltweit das Internet genützt. comScore hatte seine monatlich geführte Statistik zuletzt für den April bekannt gegeben und damals eine Zahl von insgesamt 694 Millionen Internet-Usern errechnet.
In der Liste der 15 meistbesuchten Websites bzw. Sitebesitzer der Welt hat sich seit April wenig verändert. An der Spitze liegt Microsoft (500 Millionen Besucher), dahinter hat Yahoo (481 Millionen Besucher) Google (454 Millionen Besucher) überholt und wird nun an zweiter Stelle geführt. Dieses Trio liegt relativ deutlich vor Time Warner (220 Millionen Besucher), Amazon (129 Millionen Besucher) und Wikipedia (128 Millionen Besucher). Neu auf Platz 15 liegt Myspace.com (67 Millionen). Die vor allem von Jugendlichen benütze Social-Networking-Site hat Wanadoo aus den Top-+5 verdrängt.
Interessant ist übrigens, dass comScore für sämtliche der Top-15-Sites zum Teil deutlich tiefere Userzahlen als im April angibt, dazu aber keinen. Möglicherweise haben die Marktforscher ihre Berechnungsgrundlage geändert. comScore basiert seine Hochrechnung auf einer weltweiten Stichprobe, an der gemäss comScore rund zwei Millionen Verbraucher teilnehmen sollen. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

Meta gibt seinen Slack-Konkurrenten Workplace auf

Einst hegte der US-Konzern grosse Pläne für den Kollaborationsdienst, in zwei Jahren ist aber Schluss. Meta will sich auf KI und das Metaverse fokussieren.

publiziert am 15.5.2024
image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024