860 Millionen Dollar für zwei Game-Entwickler

12. Oktober 2007, 13:17
  • international
  • übernahme
image

Der Markt für PC- und Videospiele wird immer grösser und stellt langsam die Filmindustrie in den Schatten.

Der Markt für PC- und Videospiele wird immer grösser und stellt langsam die Filmindustrie in den Schatten. Kein Wunder, dass auch bei Übernahmen in diesem Bereich immer grössere Summen den Besitzer wechseln. Der Game Publisher Electronic Arts will gerade 860 Millionen Dollar auslegen, um die beiden Spieleentwickler BioWare Corp. und Pandemic Studios zu übernehmen.
Die beiden Studios gehören der Investementfirma Elevation Partners, deren 300-Millionen Dollar-Investition damit einige Früchte trägt.
Von Pandemic stammt unter anderem der Spielehit "Destroy all Humans!". Teil des Deals sind gemäss 'Wall Street Journal' auch zwei Games, die momentan in der Industrie für Aufmerksamkeit sorgen, "Mass Effect" und "Mercenaries 2: World in Flames".
Möglicherweise könnte aber noch die Börsenaufsicht Einspruch erheben. John Riccitiello, seit April CEO von Electronic Arts, war einer der Gründer von Elevation Partners. Von den Verhandlungen zwischen EA und Elevation hat er sich zwar sorgfältig ferngehalten, wegen seiner Beteiligung an Elevation würde er aber durch den Deal persönlich mehrere Millionen Dollar Gewinn einstreichen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1