98 Millionen Franken für Esmertec

29. September 2005, 10:58
  • channel
image

Frisches Geld für die sich leerenden Kassen des Handysoftwareherstellers.

Frisches Geld für die sich leerenden Kassen des Handysoftwareherstellers.
Esmertec hat seinen Börsengang durchgeführt und 5,45 Millionen Aktien zu einem Preis von je 18 Franken ausgegeben. Somit hat der Schweizer Hersteller von Java-Software für Handys etwas über 98 Millionen Franken eingenommen. Das war auch relativ dringend notwendig, da die liquiden Mittel nach einem negativen Cashflow von 7,5 Millionen Dollar in der ersten Hälfte dieses Jahres auf nur noch 2,7 Millionen Dollar zusammengeschrumpft waren.
Wie Esmerterc heute mitteilte, war die Aktienemission war sechsfach überzeichnet. Am heutigen ersten Handelstag blieb der Kurs der Aktie bisher ungefähr beim Ausgabepreis.
Noch bestehen Mehrzuteilungsoptionen für weitere 815'000 Aktien, die bis am 2. November eingelöst werden können. Falls Esmertec diese zusätzlichen Aktien zum gleichen Preis verkaufen kann, würde das dem Unternehmen weitere 14,7 Millionen Franken einbringen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023