Aargauer Startup bringt Lade-Netzwerk für Handys

9. Dezember 2016, 12:09
  • channel
  • smartphone
  • startup
image

Die kurzen Laufzeiten von Handy-Akkus sind für viele User ein Ärgernis.

Die kurzen Laufzeiten von Handy-Akkus sind für viele User ein Ärgernis. Ein aargauer Startup bietet eine Lösung für dieses Problem: PowerHUB wolle ein Netzwerk von lokalen Geräten etablieren, an denen man sein Smartphone gratis aufladen könne, schreibt 'Startupticker'. Die Ladestationen sollen vor allem in Cafés, Bars, Hotels, Fitnesscentren, Beauty-Salons, Buchläden oder auch am Arbeitsplatz eingesetzt werden. Künftig könne sich das Unternehmen auch einen Einsatz etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln vorstellen.
Das Team habe Anfang 2016 mit den Vorarbeiten begonnen und hat nach Eigenangaben Ladestationen an rund 90 Orten platziert – vornehmlich in der Stadt Zürich. Bis Dezember 2017 wolle die Firma Marktführer und an 1500 Standorten präsent sein, schreibt 'Startupticker'. Danach mache man sich an den internationalen Markt.
Das Geschäftsmodell ist einfach: Man kann Werbung auf den Geräten kaufen. Wer etwa als Café-Bertrieber keine Werbung auf den Geräten will, kann diese auch erwerben oder mieten. Und schliesslich gehört zu PowerHUB eine App, die die Geräte-Standorte anzeigt und sich auch für Marketing nutzen lässt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1