Ab Herbst 2022 gibt es nur noch QR-Rechnung und eBill

19. Januar 2021, 10:15
  • erp/crm
  • postfinance
  • six
  • channel
  • finanzindustrie
image

Die roten und orangen Einzahlungsscheine verschwinden nächsten Herbst definitiv. Dann müssen alle Unternehmen umgestellt haben.

Am 30. September 2022 werde man die roten (ES) und orangen (ESR) Einzahlungsscheine vom Markt nehmen, teilt Postfinance mit. Dann wird es nur noch die QR-Rechnung geben, die Ende Juni 2020 in der Schweiz nach einiger Verzögerung lanciert wurde. Sie solle die alte Vielfalt der Einzahlungsscheine allmählich zum Verschwinden bringen, hiess es damals von SIX.
Postfinance unterstützt nach eigenen Angaben die Nachfolgeprodukte QR-Rechnung sowie die eBill. Einen reibungslosen Umstellungsprozess werde man zusammen mit dem Schweizer Finanzplatz sicherstellen, heisst es seitens des Instituts.
Der Schweizer Finanzplatz harmonisiere und digitalisiere unter der Führung von SIX bereits seit Jahren den Schweizer Zahlungsverkehr, so die Mitteilung weiter. Für Rechnungssteller und Unternehmen mit Hard- und Softwarelösungen gebe es bei der Umstellung auf die Nachfolgeprodukte Handlungsbedarf. Postfinance empfiehlt betroffenen Unternehmen umgehend ihre Bank und ihren Softwarepartner zu kontaktieren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023
image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023