Ab heute gibt es die neue Windows-10-Version

17. Oktober 2017, 13:46
  • workplace
  • microsoft
  • windows 10
  • mixed reality
image

Ab heute wird das mittlerweile vierte grosse Update für --http://www.

Ab heute wird das mittlerweile vierte grosse Update für "das letzte Windows" ausgerollt. Das Windows 10 Fall Creators Update bringt unter anderem Erweiterungen für Mixed Reality. Gleichzeitig kommt auch entsprechende Hardware von verschiedenen Herstellern, darunter Dell und Asus, auf den Markt.
Mit dem Update, so Microsoft, zieht 3D in das Betriebssystem ein. Es soll beispielsweise möglich sein, mit dem PC ein Foto der Umgebung aufzunehmen und anschliessend 3D-Objekte einzufügen. Diese Mixed-Reality-Welten sollen sich sowohl am PC als auch über die Headsets der OEM-Partner betrachten lassen können.
Mit dem Update soll zudem mehr Datenschutz und Datensicherheit geliefert werden. Einstellungen, die die Privatsphäre betreffen, sollen leichter zu finden und übersichtlicher gestaltet sein.
Wie bereits angekündigt soll die neue Windows-Version auch eine Funktion bieten, die das Weiterarbeiten erleichtern soll. Vor dem Abmelden an einem Gerät frage Cortana, ob man mit einem anderen Gerät an einem Dokument weiter arbeiten möchte. So können Inhalte kopiert und auf verknüpften Geräten eingefügt werden, schreibt Microsoft. Auch die Synchronisation mit OneDrive will Microsoft in der neuen Win-10-Version verbessert haben.
Mittlerweile ist Windows 10 gemäss Microsoft-Manager Robin Wittland auf 500 Millionen Geräten installiert, die in den kommenden Stunden und Tagen das Update erhalten sollen. Gemäss den Plänen der Redmonder folgt das nächste grosse Windows-Update im Frühjahr 2018. Erste Details zu den Features werden für die kommenden Wochen erwartet. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022