Abacus fischt Humbel und Kaiser aus dem Swisscom-Teich

26. Mai 2016, 15:41
  • people & jobs
  • abacus
  • swisscom
  • identity
image

Adrian Humbel und Freddy Kaiser wechseln diesen Sommer von Swisscom zu Abacus.

An der gestrigen Medienkonferenz von Abacus in Zürich traf man nicht nur viele Journalisten, sondern auch zwei alte Bekannte: Adrian Humbel und Freddy Kaiser. Beide wechseln diesen Sommer von Swisscom zu Abacus.
Humbel war viele Jahre bei Novell, bevor er als CEO zu SwissSign ging. 2012 wechselte er zu Swisscom, wo er die damals neu gegründete BU Identity und Access Management übernahm. Heute ist er (noch) Head of Security Solutions bei Swisscom. Denn genau gleichen Weg von Novell über SwissSign zu Swisscom ging Freddy Kaiser.
Er seit überzeugt, dass Plattformen in Zukunft kostenlos sein werden, sagte Hintermann gestern. Als Anbieter müsse man mitspielen, um für die Kunden relevant zu bleiben. Von Plattformen und Security verstünde Abacus aber zu wenig. Deshalb habe seine Firma Humbel und Kaiser an Bord geholt, sagte Hintermann gestern. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022