ABB bald auch ohne CTO

31. Juli 2020, 14:05
image

Nach dem CDO- streicht ABB auch den CTO-Posten. Im Zuge einer Reorg werden Kompetenzen von der Zentrale in die einzelnen Divisionen verlagert.

Der neue ABB-CEO Björn Rosengren arbeitet an der Reorganisation des Konzerns. In den vergangenen gut 18 Monaten wurde die Matrix-Organisation aufgelöst und mehr Verantwortung in die Geschäftsbereiche verlagert. Dieser Reorganisation fällt nach der CDO-Position nun auch die CTO-Rolle zum Opfer. Dies berichtet die 'Bilanz'.
ABB bestätigt auf Anfrage von inside-it.ch, dass CTO Bazmi Husain im Herbst in Pension gehen werde. Husain wurde 2016 zum CTO berufen, nachdem er das Business von ABB in Indien verantwortete.
Anfang Juni kündigte ABB ein neues Betriebsmodell an. Künftig werden die Geschäftsbereiche und Divisionen die Verantwortung für ihre jeweiligen Strategien und ihre Performance tragen, erklärt Eike Christian Meuter, Senior Media Relations Manager bei ABB. Dies schliesse alle von ihnen benötigten Ressourcen ein. Damit fallen beispielsweise auch F&E- oder Digital-Ressourcen in die Verantwortung der jeweiligen Divisionen. Zuvor waren einige davon auf Konzernebene angesiedelt.
Auch die 2016 eingeführte Digitalplattform ABB Ability, die Software-Partnerschaften mit Firmen wie Microsoft, HPE oder Ericsson umfasst, werde nicht länger von der Konzernzentrale sondern von den Geschäftsbereichen gesteuert. So will Rosengren Softwarelösungen schneller entwickeln. ABB Ability verfügt gemäss dem Unternehmen über mehr als 200 digitale Lösungen, etwa für die Planung, den Bau und den Betrieb von Industriebetrieben. 
Wie die 'Bilanz' weiter schreibt, werden die Teams des CTOs und CDOs in der Zentrale aufgelöst. Die Mitarbeitenden sollen demnach in den einzelnen Bereichen unterkommen, insbesondere im Bereich Industrial Automation, wo die meisten Lösungen der ABB-Ability-Plattform angesiedelt seien. Fragen zu Details, beispielsweise inwiefern IT-Stellen innerhalb des Konzerns verlagert werden, wollte ABB auf unsere Anfrage nicht kommentieren. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023