ABB geht ins Green-RZ

9. Dezember 2013, 07:49
  • cloud
  • green
  • app
  • infrastruktur
image

ABB verlagert Teile seiner IT-Infrastruktur nach Lupfig zu Green.

ABB verlagert Teile seiner IT-Infrastruktur nach Lupfig zu Green.
Der schwedisch-schweizerische Technologie-Konzern ABB verlagert "einen Grossteil" seiner IT-Infrastruktur in die Rechenzentren von Green. Wie der RZ-Betreiber mitteilt, löst ABB hierfür "in ganz Europa" Rechenzentren auf, um nach Lupfig zu Green zu migrieren.
ABBs Infrastruktur, die derzeit auf verschiedene europäische Standorte verteilt ist, werde im neuen Rechenzentrum in Lupfig zusammengezogen, teilen die beiden Firmen mit, ohne Einzelheiten der Vereinbarung offenzulegen.
ABB und Green sind bereits seit 2012 Partner. Damals richtete ABB im Lupfiger Rechenzentrum ein Gleichstromverteilungssystem ein. Die 1-Megawatt-Anlage mit Gleichstrom-Servern von HP deckt 1100 Quadratmeter und damit ein Drittel der gesamten Fläche ab. Das Green-RZ in Lupfig wurde später vom Bundesamt für Energie mit dem Energiepreis Watt d'Or ausgezeichnet.
Ausserdem wurde das RZ als nach eigenen Angaben erstes Schweizer Rechenzentrum überhaupt vom US-Konsortium Uptime Institute mit der Tier-III-Design-Zertifikation ausgezeichnet. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022