ABO-Storage lanciert Backup-Bundles

23. Oktober 2012, 05:41
    image

    Der Distributor ABO-Storage lanciert in der Schweiz nach eigenen Angaben exklusive, vorkonfigurierte Bundles für Backup und Recovery, bestehend aus NetApp-Hardware (FAS 2220) und –Software sowie Management-Software von Syncsort.

    Der Distributor ABO-Storage lanciert in der Schweiz nach eigenen Angaben exklusive, vorkonfigurierte Bundles für Backup und Recovery, bestehend aus NetApp-Hardware (FAS 2220) und –Software sowie Management-Software von Syncsort. Die NSB-Bundles ("NetApp Syncsort Integrated Backup") sollen laut dem Disti durch inkrementelle Backups auf Blocklevel schnelle Datensicherungen bei geringem Speicherverbrauch ermöglichen. Bei der Sicherung von virtuellen Maschinen sollen Backups zudem ohne vorherige Wiederherstellung direkt in Betrieb genommen und sofort verwendet werden können.
    Die Bündel gibt es in fünf verschiedenen Konfigurationen mit Nettospeicherkapazitäten von 13, 20 oder 41 Terabyte (24, 36 oder 72 TB Rohkapazität). Die NSB-Softwarelizenz richtet sich nach der Menge der zu sichernden Quelldaten (2, 5 oder 10TB). Die empfohlenen Endkundenpreise bewegen sich zwischen rund 24'700 und 66'800 Franken. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Talkeasy Schweiz wird liquidiert

    Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

    publiziert am 27.1.2023
    image

    Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

    Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

    publiziert am 27.1.2023
    image

    Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

    Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

    publiziert am 27.1.2023
    image

    Schwyz erhält einen neuen CIO

    Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

    publiziert am 27.1.2023