Abraxas bietet nun SOC-as-a-Service für die öffentliche Hand

2. Mai 2019, 09:33
  • channel
  • abraxas
  • managed service
  • behörde
image

Abraxas bietet Services aus einem Security Operation Center (SOC) für den öffentlichen Sektor in der Deutschschweiz und dem Tessin.

Abraxas bietet Services aus einem Security Operation Center (SOC) für den öffentlichen Sektor in der Deutschschweiz und dem Tessin. Möglich wird das neue Angebot durch eine Partnerschaft mit der Westschweizer Firma Hacknowledge, wie Abraxas mitteilt. Das Startup aus Waadt werde technologisches Know-how, das St. Galler IT-Haus die Supportorganisation beisteuern.
Der Service, der bislang von Hacknowledge in der Westschweiz angeboten wurde, umfasst Überwachung, Analyse und Management der IT. Dank des As-a-Service-Ansatzes sei das Angebot günstiger als konventionelle Lösungen, verspricht Abraxas. Es werde zudem vollumfänglich aus der Schweiz betrieben und sei ab sofort verfügbar.
Abraxas ist nicht die erste Firma, die Security-as-a-Service in und aus der Schweiz anbietet. Im stark wachsenden Markt sind unter anderem Infoguard, NTT Security, Ispin, Netcloud und auch der Finanz-Infrastruktur-Betreiber Six unterwegs. Mit dem neuen Anbieter aus St. Gallen dürfte das Gedränge unter den Managed Security Service Provider noch etwas grösser werden.
Markus Kaufmann, Kommunikationsleiter bei Abraxas, erklärt auf Anfrage von inside-channels.ch, dass man mit der Erfahrung als IT-Spezialist für die öffentliche Hand Vorteile mitbringe: Abraxas kenne die Anforderungen und Bedürfnisse des öffentlichen Sektors genau und könne diese mit dem neuen Service abdecken. Die Behörden sind dann auch jenes Kundensegment, das man mit dem neuen Service ins Visier nimmt. IDC hatte kürzlich Zahlen zum Markt für Managed Security Services veröffentlicht. Es sei der am stärksten wachsende IT-Security-Bereich, unter anderem Behörden würden besonders viel Geld ausgeben, so die Analysten.
Wir gross das Team von Abraxas für das neue Angebot sein wird und ob in St. Gallen auch ein physisches SOC aufgebaut wird, kann man seitens Abraxas derzeit noch nicht definieren. Man sei im Aufbau des Angebots und es hänge nun davon ab, welche Kunden die Services beziehen wollten.
"Wir sind glücklich diesen Service neu auch Kunden in der Deutschschweiz anbieten zu können – mit der Hilfe eines Partners, der unsere Werte teilt", lässt sich Paul Such, CEO von Hacknowledge, in der Mitteilung zitieren. Auch seitens Abraxas zeigt man sich erfreut: "Wir hatten die Initiative schon länger in Planung, nun haben wir den idealen Partner gefunden", erklärt Kaufmann.
Hacknowledge mit Sitz in Préverenges beschäftigt rund 25 Personen. Das Jungunternehmen ist auf den Bereich Managed Detection Response spezialisiert und verspricht, die Zeit zwischen Security Breach und Detection zu verkürzen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022
image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022
image

Siemens übernimmt Software-Anbieter Brightly

Der Kauf des Anbieters von Software für Anlagen- und Wartungsmanagement kostet Siemens mehr als 1,5 Milliarden Dollar.

publiziert am 28.6.2022