Abraxas: Schwark geht, Flatt übernimmt

24. Januar 2008, 14:20
  • people & jobs
  • abraxas
  • bedag
image

Kein Zusammenhang mit der geplanten Zusammenlegung eines Teils von Abraxas mit Bedag?

Kein Zusammenhang mit der geplanten Zusammenlegung eines Teils von Abraxas mit Bedag?
In einer kurzen und recht kryptischen Pressemitteilung teilt Abraxas heute mit, dass der Verwaltungsrat und Geschäftsführer Oscar Schwark "im gegenseitigen Einvernehmen" die Trennung beschlossen haben.
Über die Gründe des Abgangs von Schwark und ob er von sich aus weggehen wollte, schweigt sich Abraxas aus. Abraxas-Sprecher Benno Affentranger beharrte gegenüber inside-channels.ch auf der Version, der Weggang von Schwark habe nichts mit der geplanten und nun wieder verschobenen Zusammenlegung eines Teils von Abraxas mit der Berner Bedag zu tun.
Abraxas gehört den Kantonen St. Gallen und Zürich und ist auf IT-Dienstleistungen für öffentliche Verwaltungen und Betriebe spezialisiert. Schwark übernahm die Leitung von Abraxas in der Phase, als sich Abraxas von einer Behörde in einen marktfähigen IT-Dienstleister und Outsourcer wandeln musste.
Bis ein Nachfolger für Oscar Schwark gefunden ist, wird der Verwaltungsrat, vertreten durch Thomas Flatt, die Geschäftsführung von Abraxas übernehmen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1