Abraxas steigert Cash-Flow und Abschreibungen

10. Mai 2005, 15:36
  • e-government
  • abraxas
image

"In Zeiten des echten Wettbewerbsdarwinismus"

"In Zeiten des echten Wettbewerbsdarwinismus"
Abraxas, ein IT-Joint-Venture der Kantone St. Gallen und Zürich, hat trotz eines "schwierigen Marktumfeldes" ein gutes 2004 hinter sich. Abraxas konnte den Umsatz um 5,5 Prozent auf 89,1 Millionen Franken steigern und erzielte dabei einen sehr hohen Cash-Flow von 21,6 Mio. Franken - ein Viertel mehr als letztes Jahr.
Der starke Geldfluss wurde vorwiegend für Abschreibungen (20 Mio. Franken) verwendet. So konnten unter anderem sämtliche immateriellen Werte (im Umfeld von Abraxas sind dies meistens aktivierte Software-Entwicklungen) abgeschrieben werden. Zudem bezahlte Abraxas acht Millionen Franken an den Aktionär Kanton Zürich zurück, der das Geld ja bekanntlich gut gebrauchen kann... Abraxas weist damit einen Gewinn von 1,4 Mio. Franken aus.
Der staatseigene Zürcher/St. Galler Systemintegrator, Outsourcer und Software-Entwickler schaffte sich letztes Jahr ein zertifiziertes Qualitätssicherungssystem nach ISO9001 an. Als weiteren Meilenstein nennt Abraxas den Gewinn von Kunden ausserhalb der Stammkundschaft, ohne allerdings konkrete Beispiele zu nennen. Zudem holte Abraxas letztes Jahr mit Roger Hodler und Ernst-Jan Tolen gleich zwei leitende Mitarbeiter vom Konkurrenten Pebe (RedIT).
Etwas blumig umschreibt Abraxas-Chef Oscar Schwark das Marktumfeld, in dem sich der quasi-staatliche Anbieter behaupten muss, als Zeit des "echten Wettbewerbsdarwinismus". (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022